Seroctin

(Seroctin ist nur eines der 16 Polyphenole, für die die Patente angemeldet wurden.

Die gesamte Familie der Polyphenole wird als Adaptenole bezeichnet.)

Übersetzung

ZUR RICHTIGEN ZEIT, DAS RICHTIGE PRODUKT

 

Stellen Sie sich die folgende Frage:

Wenn das U.S. Center of Disease Control angibt, dass über 86% aller Arztpraxen Besuche auf längere Perioden von Stress zurückgeführt werden, finden Sie nicht, dass dies wichtig ist die Auswirkungen von Stress auszugleichen, bevor diese zu einem Problem wird?

Aufgrund einer langen Liste von Symptomen (sowohl körperlich als auch emotional) ist Stress einer der wichtigsten Faktoren und gleichzeitig das größte wachsende Segmente von gesundheitsbezogenen Beschwerden weltweit. Eine der wichtigsten Auswirkungen die Stress hat, ist die Veränderung des Serotonin-Gleichgewichts und die damit verbundenen Auswirkungen des Neurotransmitter.

 

Wussten Sie, dass Serotonin für mehr als ein Dutzend Wege verantwortlich ist, die von der die Art und Weise, wie Sie denken und fühlen, direkt beeinflussen?

 

Die Hauptwirkung von Seroctin ist das Gleichgewicht des Serotonins herzustellen. Dieses Dokument wird einen kurzen Überblick geben. Es ist eine Zusammenfassung darüber, was Serotonin ist und welche biologischen Aktionen durch das richtige Serotoningleichgewicht  beeinflusst werden.

 

Seroctin ist ein Wirkungsprodukt! Jeder kennt jemanden, der davon profitieren kann.

Hier eine zusammengefasste Liste der wichtigsten Vorteile von Seroctin:

- Verbesserte Stimmung und Optimismus

- Emotionale Energie

- Verbesserter Schlaf

- Schärferer mentaler Fokus

- Normalisierte Libido & sexuelle Leistungsfähigkeit

- Verminderter Stress & Angstzustände

 

Die Entdeckung/Entwicklung

Vor über 40 Jahren untersuchten Forscher Feldmäuse (Präriewühlmäuse), um herauszufinden, warum sie sich nur während einer kurzen Zeit im Frühling vermehren. Sie entdeckten, dass es ihre Diät war. Sie fraßen das frühe Wachstum von Gräsern, den sogenannten Monokotillen.

 

Die Forscher konnten eine spezifische Gruppe von Polyphenolen identifizieren, die ausschließlich in den jungen Monokot-Pflanzen gefunden werden. Diese Polyphenole sind Adaptogene, die es Ihrem Körper erlauben, alle Serotoninpfade zu modulieren.

Serotonin, das „Glückshormon“, beeinflusst nahezu jeden Aspekt Ihrer Gesundheit, einschließlich Schlafmuster, Libido, psychische Gesundheit, Organfunktion und vieles mehr.

 

Bald nach ihrer Entdeckung stellten die Forscher fest, dass die Herstellung dieser Polyphenole für den Verzehr sehr schwierig war. Die Extraktions- und Lieferprozesse waren zu teuer und für den Verbraucher unpraktisch.

 

Nach 20 Jahren Forschung und Entwicklung entdeckte Dr. Don Coplin ein Verfahren zur Verbesserung der Extraktion, wodurch höhere Konzentrationen an Polyphenolen erzielt werden, und vor allem ein Abgabesystem, das für den heutigen Verbraucher bequem, praktisch und erschwinglich ist.

 

 

Die wichtigsten Ergebnisse

Seroctin erzeugte einen Anstieg des Serotoninspiegels um fast 50%, wenn es dazu aufgefordert wurde.

  • Wie bereits erwähnt, ist Tryptophan die Aminosäure, aus der Serotonin hergestellt wird. Es ist auch die am wenigsten vorkommende essentielle Aminosäure in den meisten Diäten. Das bedeutet dass normalerweise eine sehr begrenzte Menge an Trytophan für die Herstellung von Serotonin zur Verfügung steht. Trytophan Dioxygenase (TDO) wandelt Trytophan in Kynurenin, eine Aminosäure, um die mit dem Urin ausgeschieden werden. Mit zunehmender TDO-Aktivität wird Kynurenin an der Oberfläche hergestellt. Auf Kosten für das körpereigene Serotonin. Daher ist die TDO-Aktivität ein guter Indikator für die Menge an Tryptophan, das in Serotonin umgewandelt wird. Je größer die TDO-Aktivität, desto weniger Serotonin wird hergestellt. In den Ergebnissen dieser Studie wurden die TDO-Aktivitäten wie folgt durchgeführt um bis zu 50 % gesunken, was zu einem deutlichen Anstieg des Wertes von 1,5 Mio Tryptophan, das dem Gehirn für die Serotoninproduktion zur Verfügung steht.
  • Serotonin wird zu Hydroxyindolessigsäure (HIAA) verstoffwechselt und und ging dann über die Nieren in den Urin. Erhöhte HIAA-Werte deuten darauf hin, dass größere Mengen an Tryptophan werden zu Serotonin verarbeitet. Seroctin erhöht HIAA Werte in dieser Seroctin-Studie um das Doppelte.
  • Tryptophan Hydroxylase (TPH) ist das Enzym in Serotonin, das die Rate von Serotoninsynthese. Diese Studie zeigte, dass Seroctin die TPH 33 % erhöht.
  • Melatonin wird aus Serotonin synthetisiert. Der Melatoninspiegel wurde reduziert die eng mit Verhaltensänderungen und Stimmungsstörungen verbunden sind. Melatoninspiegel nehmen typischerweise mit dem Alter ab. Was erklärt, warum jüngere Menschen weniger Schlafprobleme als ältere Menschen haben. Es wird auch angenommen, Melatonin stärkt das Immunsystem und reduziert freie Radikale im Körper. Diese Laborstudien haben gezeigt, dass die Melatoninproduktion in Gegenwart von Seroctin signifikant anstieg.

Übersetzt in nicht-technische Begriffe heißt dies, Seroctin bietet ein weit verbreitetes und potenzielles Leben:

- Verbesserte Stimmung, Energie und ein allgemeines Wohlbefinden.

- Schärferer mentaler Fokus und verbesserte Lernfähigkeit.

- Verbesserte Schlafgewohnheiten.

- Reduzierte Angstzustände.

- Erhöhte Häufigkeit und Dauer der sexuellen Aktivität.

 

Der differenzierte Wettbewerbsvorteil von Seroctin:

Der Hauptvorteil von Seroctin liegt in seiner Fähigkeit, Serotonin, ohne die natürliche Umgebung zu verändern, auszugleichen.

 

Die natürlichen Eigenschaften von Seroctin unterstützen die Zirbeldrüse, den Hypothalamus, die Hypophyse und die Raphe-Kerne beim Ausgleich und der Verteilung des richtigen Serotoninniveaus im Körper. Das "Balancing" ist ein Schlüsselaspekt in der Fähigkeit von Seroctin. Einfluss auf eine positive Stimmungen und Wahrnehmungen zu nehmen. Wenn Serotonin aus dem Gleichgewicht gerät, gibt es folgende Symptome - negativ assoziierte Symptome mit Defiziten und Überschüssen von Serotonin.

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel, die dazu bestimmt sind, die Serotonin-produktion direkt zu stimulieren sind nicht in der Lage den gewünschten Nutzen zu erzielen. Die Einnahme von Serotonin-Stimulanzien führt in der Regel zu folgenden Ergebnissen:

Einnahme zusätzlicher Nahrungsergänzungsmittel, um andere Nebenwirkungen, die durch den Serotoninüberschuss verursacht werden, auszugleichen. Den maximale Nutzen von Serotonin zu realisiert, wenn es sich in BALANCE befindet.

 

Seroctin - Vom Mund zum Gehirn

Nach der Einnahme wird ein kleiner Prozentsatz der Seroctin-Moleküle werden aus dem Magen in den Blutkreislauf aufgenommen, aber die meisten Seroctin-Moleküle wandern aus dem Magen in die Tiefe. In den Dünndarm. Dortgelangen die sehr leichten Seroctin-Moleküne ebenfalls ich den Blutkreislauf und wandern dann zur Leber (dargestellt durch die unteren blauen Pfeile). In der Leber sind wird das Seroctin in inaktive Verbindungen umgewandelt und wird durch die Venen zum Herzen getragen (blauer Pfeil). Einmal im Herzen wird das Seroctin zusammen mit dem Serum in die Lunge gepumpt. Das Blut wird mit Sauerstoff angereichert und zum Herz (roter Pfeil) gepumpt. Jetzt trägt sauerstoffreiches Blut das Seroctin vom Herzen zum Gehirn (roter Pfeil) und zu anderen Organe im Körper, die einen hohen Blutfluss haben.

 

 

Normalerweise gibt es ist eine Barriere zwischen den Blutgefäßen im Gehirn und am Gehirn. Dadurch wird die Aufnahme von Materie ins Gehirn ausgeschlossen und kann nicht in die in das Gehirn eindringen. Seroctin ist jedoch überwiegend in folgenden Substanzen enthalten und seine unpolare Form im Blut und kann deshalb diese Schranken zum Gehirn überwinden.

 

Die Serotonin-Wege

Die Raphe-Kernneuronen verlängern die Prozesse auf das Serotonin und verteilt es fast im gesamten Körper, das gesamte Gehirn, sowie das Rückenmark. Serotonin spielt bei vielen Hirnprozessen eine wichtige Rolle, einschließlich der Regulierung von Körpertemperatur, Schlaf, Stimmung, Appetit und Schmerzen. Probleme mit dem Serotoninweg kann zu zwanghaften Störungen, Angststörungen und Depressionen führen.

 

Die Serotonin-Wirkung

Damit die Raphe-Kerne Serotonin im Gehirn verteilen können, muss es zunächst einmal etwas zu verteilen geben. Serotonin kann nicht aus der Luft produziert werden. Serotonin wird im Körber selbst hergestellt. Mit Hilfe von natürlichem Trytophan. Der Körper wandelt Tryptophan in eine Zwischenaminosäure um, bekannt als 5-Hydoxytryptamin.

Dieser Umwandlungsprozess ist ziemlich komplex und nicht so effizient. Von den acht wesentlichen Aminosäuren, Tryptophan ist die am wenigsten verbreitete Substanz, die nur etwa ein Prozent des Volumens den Proteingehalts ausmacht. Darüber hinaus steht Tryptophan in Konkurrenz zu anderen Aminosäureabsorptionen  die ebenfalls in den Blutkreislauf gelangen wollen. Während des gesamten Prozesses kann nur etwa ein Prozent der gesamten Produktionsmenge eingesetzt und in Serotonin umgewandelt werden. Diese Tatsache stellt einen zusätzlichen Bedarf an Seroctin-Supplementierung dar.

 

Seroctin stellt sicher, dass das verfügbare Serotonin richtig verteilt und moduliert wird um so ein kritisches Serotonin-Gleichgewicht zu erreichen. Es zeigt sich auch, dass Seroctin einen zusätzlichen Nutzen bei den Serotonin-Rezeptoren haben könnte, deren Effizienz und den Wirkungsgrad weiter steigert.

 

Gleichgewicht der kritischen Neurotransmitters

SEROTONIN und MELATONIN .... Die Notwendigkeit des richtigen Gleichgewichts:

Wenn Tryptophan, das die Blut-Hirn-Schranke durchquert, das ZNS erreicht, ist es in ein zerebrales Serotonin umgewandelt. Das zirkulierende Tryptophan erreicht dann die Zirbeldrüse wo sie in Serotonin umgewandelt wird; diese Umwandlung findet bei Tageslicht statt durch die Unterstützung von Beta-Rezeptoren in den Pinealozyten. Nachts wird das Zirbeldrüsenserotonin durch ein spezielles Enzym (HIMOT) in Melatonin umgewandelt.

Zirbeldrüsen-Serotonin, das im Liquor freigesetzt wird, erhöht die Aktivität der zerebralen Neuronen, aber vermindert die Aktivität der serotonergen Neuronen der Raphe-Kerne, die normalerweise das Trigeminovaskulärsystem hemmen. Wenn diese Hemmung gesteuert wird, wird es zur Hyperaktivität des Trigeminovaskulärsystems führen,  zu einer Dehnung und Entzündung der Hirngefäßen in diesem Bereichen die Domäne des Trigeminusnervs (Kopfschmerz!)

Der Einfluss von Melatonin wurde ebenfalls umfassend untersucht, insbesondere in Bezug auf die Beziehung zwischen den beiden Substanzen, auf den Stoffwechsel von Serotonin, die Aktivität von Hirnnervenzellen und das Hormonsystem. Serotonin, das von der Zirbeldrüse im Liquor freigesetzt wird, führt zu einer Verringerung der Serotonin-Aktivität. Der serotonergen Raphe-Kerne, Melatonin tut genau das Gegenteil. Deshalb führt weniger Melatonin auch zu einer verminderten Aktivität des Raphe-Kerne.

 

Die Kombination von überschüssigem Serotonin und vermindertem Melatonin führt zu einer Erhöhung der Konzentration. Trigeminovaskuläre Aktivität, die für die Kopfschmerzphase der Migräne verantwortlich ist. Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, warum die Beeinflussung des Gleichgewichts besser ist als die Beeinflussung von starke Stimulation einzelner Bahnen.

 

Zusammenfassung

Seroctin ist ein einzigartiger und effektiver patentierter Rohstoff, der eine große Hilfe bei dem heiklen Prozess der Balance, Verteilung und Rezeption von Serotonin und andere komplementäre Neurotransmitter sein kann.

 

In einer Welt mit exponentiell zunehmender Arbeitsbelastungen und Verantwortlich-keiten ist Adapt X.1 das richtige Produkt zur richtigen Zeit.

Ende der Übersetzung


Arego